Nicole Bienia Nicole Bienia wurde im September 1976 in Bückeburg geboren.

In 2006 nahm sie das Studium zur Malerei auf und bildete ihre zeichnerischen Fertigkeiten parallel in der Portraitmalerei bei Gitta Vogel weiter.

Sie studierte 2009 bis 2010 in der Kunstakademie Wetter (Ruhr) und wechselte 2010 zum Institut für Ausbildung in bildender Kunst- und Kunsttherapie (ibkk) im Fachbereich Malerei und Grafik. Durch Fachfortbildungen bei namenhaften Künstern, z.B. Prof. Wlodomierz Lajming, Era Freidzon und Prof. Qi Yang vertiefte sie die technischen Fertigkeiten. Die Meisterklasse von Thorsten Lehman besuchte sie 2014 bis 2015.

Seit 2012 ist sie Mitglied im Bund internationaler Künster (BiK).

Am Anfang lag der Schwerpunkt ihrer Arbeiten in der abstrakten Malerei. Dabei spielte sie mit ausdrucksstarken Farben, Kontrasten und brüchigen Strukturen. Die meisten Arbeiten entstanden in Acryl, da dies ein spontanes, intuitives und unmittelbares Arbeiten ermöglichte. Heute entstehen die Arbeiten größtenteils in Öl. Die Ausdrucksstärke und Tiefenwirkung dieses Mediums ist noch um einiges größer, als Acryl. Die Leidenschaft für die Zeichnung lies sie daüber hinaus jedoch nie ganz los. Seit vielen Jahren fährt sie mit einer Studiengruppe nach Bad Sooden-Allendorf um dort vor Ort Landschaften, Orte und Menschen zu zeichnen. Dabei entstehen die Zeichnungen meist direkt ohne Vorskizze mittels Fineliner und werden anschließend aquarelliert. Da sie insbesondere die Menschen und ihr individueller Ausdruck sehr inspiriert, wurde dieses Thema neben den abstrakten Arbeiten zum Hauptthema. Ihre große Inspiration sind Egon Schiele und Howard Tangye. 2015 bis Herbst 2016 hat sie eine Babypause gemacht.

Nicole Bienia lebt und arbeitet im Wuppertal.